Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei  Stena Line zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Die Vision von Stena Line ist es, europäische Märkte miteinander zu verbinden und damit einen relevanten Beitrag zu einem nachhaltigen Wachstum in Europa zu leisten. Auf Routen zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland fahren aktuell 34 Schiffe. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf die Umwelt. Mit der Stena Germanica wurde zum Januar 2015 das erste Passagierschiff auf Methanol-Antrieb umgerüstet. 

Kontaktperson

Tim Kötting
Head of Public Affairs Germany

+49 (0)40 68 91 62 707
tk@ehrenbergsoerensen.com

PRESSEMITTEILUNG

28.09.2016 Niclas Mårtensson neuer CEO von Stena Line ​ 


23.09.2016 Stena Line erhöht die Frachtkapazität auf Rotterdam-Killingholme 


19.08.2016 Stena Line und Stena Bulk Hauptpartner der North Sea Tall Ships Regatta Göteborg 2016


04.08.2016 Flexibel unterwegs: Neue „My Freight“-App von Stena Line


05.07.2016 Grün und günstig nach Skandinavien


20.06.2016 10 Dinge, die man in Schweden in diesem Sommer erlebt haben sollte


16.06.2016 Nur zur Kieler Woche: Mit Stena Line zum halben Preis nach Göteborg ​


08.06.2016 Sommer, Sonne, Schweden: Attraktive Pauschalangebote von Stena Line


23.05.2016 Schwefelausstoß bei Stena Line um 50 Prozent reduziert 


11.05.2016 Flexibel und mit Preisvorteil in den Urlaub mit dem Schweden-Kombiticket 


28.04.2016 Unternehmen sparen Reisekosten mit Stena Line 


22.04.2016 Zwei Auszeichnungen für die Stena Germanica


08.04.2016 Leinen los für die Stena Line Begleitfahrt zur Kieler Woche


05.04.2016 Stena AB unterzeichnet Absichtserklärung für vier neue RoPax-Fähren - "Die treibstoffärmsten Fähren der Welt"


22.03.2016 Stena Line mit neuer Unternehmensstruktur in Deutschland


18.03.2016 Stena Line erweitert Fahrplan auf der Route Rostock-Trelleborg


08.03.2016 EHRENBERG Kommunikation und Stena Line vertiefen Zusammenarbeit in Deutschland und Dänemark