Von Google Street View zu ’SheepView360’


Client: Visit Faroe Islands

01 | Challenge

Wie kann die globale Aufmerksamkeit für eine abgelegene Inselgruppe im Nordatlantik gestärkt werden?

Visit Faroe Islands wollte die Färöer Inseln auf den Kernmärkten als einzigartige Destination positionieren und ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Hierfür stand nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. 

02 | Solution

Eine kreative  Idee war gefragt – und eine Kampagne, die durch gezielte PR große Reichweite schafft.  Im Fokus standen die Färöer Inseln als unberührte Destination. So unberührt, dass sie im Gegensatz zu fast allen anderen Orten Europas nicht auf Google Street View existieren. Mit dem Ziel, internationale Aufmerksamkeit für die Färöer Inseln zu erlangen, wurde Sheepview 360 ins Leben gerufen.

Färingische Schafe wurde mit 360°-Kameras ausgestattet, und die Fotos auf Google Street View hochgeladen. Über Owned und Earned Media verbreirete sich die Neuigkeit schnell: Solange sie kein Google Street View haben, schaffen die Bewohner der Färöer Inseln eben ihr eigenes SheepView. Über einen Blog, auf dem laufend Videos zur Kampagne veröffentlicht wurden und die Unterstützung von Frontfrau Durita Dahl Andreassen, die selbst auf den Färöer Inseln lebt, wurde die Kampagne auf den sechs Kernmärkten medial verbreitet. Gleichzeitig wurden die Bewohner der Färöer Inseln und Social-Media-User weltweit mit dem Hashtag #wewantgooglestreetview aktiviert.  

03 | Result

Als Leadagentur für die Kampagne auf dem deutschen, schwedischen, dänischen, norwegischen, britischen und US-amerikanischen Markt erzielte EHRENBERG Kommunikation eine starke und weit verbreitete mediale Berichterstattung. Das Interesse an den Färöer Inseln konnte merklich gesteigert werden. Und auch das Ziel der Kampagne wurde erreicht: Im September 2016 begann Google vor Ort mit der Kartierung der Färöer Inseln. 

Die Kampagne erreichte über eine Milliarde Leser, Zuschauer und Hörer weltweit. Unter anderem berichteten BBC, Huffington Post, Bild, Der Spiegel, Aftonbladet und Politiken. 

Darüber hinaus fand die Kampagne unter anderem in China, Brasilien, Indien, Italien und Polen Gehör.

Die Kampagne und ihre Durchführung wurden mit dem dänischen Preis PR-Tigeren, zwei Danish Digital Awards sowie dem großen schwedischen PR-Preis Stora pr-priset in Silber ausgezeichnet. 

Interested in this case?

Ole Purschke
Senior Consultant

+49 (0) 40 68 91 62 709
op@ehrenbergsoerensen.com